Angebote zu "Reise" (54 Treffer)

Ein Rollstuhl auf Reisen - Südamerika aus einem...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fast ein Jahr lang zu zweit im Mercedes-Sprinter durch Südamerika - ein großes Abenteuer für Sven Koch und seine Freundin Joanna! Die Reise führt sie meist abseits der ausgetretenen Touristenpfade: in den Regenwald, hoch oben in die Anden und mitten ins Großstadtgetümmel. Sie werden überwältigt von der zwanglosen Lebensart der Menschen und der unglaublichen Freiheit, die sie in den unvorstellbaren Weiten in der unberührten Natur erleben. Für Sven, der seit einem Unfall querschnittsgelähmt ist, ergeben sich dabei ganz besondere Fragen: Wie wird er als Rollstuhlfahrer zurechtkommen? Wie werden ihm die Menschen begegnen? Und welche unerwarteten Schwierigkeiten muss er meistern? Dieses Buch ist einerseits das Protokoll einer spannenden Fahrt durch fremde Länder und andererseits ein Manifest dafür, was möglich ist, wenn man sich nicht von äußeren Umständen entmutigen lässt. Zu zweit im eigens umgerüsteten Sprinter, 300 Tage meist abseits der ausgetretenen Touristenpfade, egal ob im Regenwald, hoch oben in den Anden oder mitten im Großstadtgetümmel, jederzeit mussten wir uns aufeinander und ebenso auf das Auto verlassen können. Welche Geschehnisse uns dabei vor besondere Herausforderungen stellen und welche Begegnungen uns prägen werden oder was quasi ein Selbstläufer wird, nicht zu wissen, was uns am nächsten Tag erwarten wird, wo wir ankommen werden, darin lag der Reiz dieser Reise. Das Schreiben von Rundmails wurde für mich eine Art Rückschau. So konnte ich die Ereignisse noch einmal aufarbeiten, in Worte verpacken und Daheimgebliebene an unseren Taten teil haben lassen. Zuhause nahm ich die Emails als Basis für dieses Buch. Das Ergebnis liegt nun vor, ein munterer Mix aus Emails, Anmerkungen und skurrilen Zugaben, meist als Foto. Sven Koch wurde 1973 in Löbau (Sachsen) geboren. Nach zehn Jahren Schulbankdrücken hatte er genug davon und machte eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker. Unmittelbar nach der Beendigung seiner Ausbildung hatte er einen schweren Verkehrsunfall mit seiner 250er ETZ und landete mit einer Querschnittslähmung im Rollstuhl. Von heute auf morgen wurde sein bisher unbekümmertes Leben komplett umgekrempelt. Doch davon ließ er sich nicht unterkriegen! Es folgte eine zweite Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann. Sven Koch liebt das Reisen, besonders in ferne Gebiete wie Südamerika.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Mit dem Rollstuhl ans Ende der Welt - Meine Rei...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Indien aus einer ungewöhnlichen Perspektive Im Winter 2015 bereiste der Autor mit dem Rollstuhl während dreier Monate Indien. Tagebuchaufzeichnungen, Notizen und Blogeinträge zu dieser Reise bilden das Rohmaterial für das vorliegende Buch. Daraus wurde ein geschickt komponiertes und sprachlich sorgfältiges Mosaik aus Journaleinträgen, Reflexionen und Betrachtungen zur indischen Lebenswelt. Die Texte behandeln Gesellschaft und Religion ebenso wie die Freuden und Tücken, die ein Rollstuhlfahrer in diesem Land erfährt. Vor uns entsteht ein vielfarbiges Bild einer ungewöhnlichen Indienreise, ergänzt mit Fotos, Routenplänen und, wo nötig, knapp gehaltenen Sachinformationen. Das Buch ist kein herkömmlicher Reiseführer. Es möchte den Leser - ob mit oder ohne Beeinträchtigung - dazu ermutigen, doch das Unkonventionelle, ja das scheinbar Unmögliche zu wagen. Walter Beutler, 1956 in Basel geboren, ist Übersetzer, Blogger und Weltenreisender. Wegen Kinderlähmung ist er zudem seit früher Kindheit Rollstuhlfahrer. Bis vor kurzem übte er seinen Brotberuf als Sachbearbeiter und Korrektor in einer Druckerei aus. Seit er sich ganz dem Schreiben widmen kann, publiziert er regelmässig Kolumnen und redaktionelle Beiträge in der ProgrammZeitung und in verschiedenen Medien. Zudem schreibt er einen vielgelesenen Blog.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 03.10.2016
Zum Angebot
Mit dem Wohnmobil durch die Welt - trotz Rollst...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von 1983 bis zum Sommer 2005 waren die Autorin und ihr Mann als begeisterte Wohnmobilisten mit dem eigenen bzw. im fernen Ausland mit einem geliehenen Fahrzeug unterwegs, obwohl ab 1992 wegen einer MS-Erkrankung des Ehemannes ein Rollstuhl ihr ständiger Begleiter war. Fünf Jahre genossen sie gemeinsam ihren Unruhestand in ihrer Wohnung direkt an der Elbe, wenn sie nicht gerade mit dem eigenen PKW, per Bahn, Flugzeug oder Schiff auf Reisen unterwegs waren, bis der Ehemann im November 2010 im Alter von 77 Jahren verstarb. Dieses Buch ist nicht nur eine fantastische Reiseschilderung, die einmal rund um die Welt führt, sondern ein ermutigendes, Kraft spendendes Signal an alle, die sich mit einer schlimmen Diagnose konfrontiert sehen. Eine Erkrankung muss nicht das Ende von Lebensfreude sein, man kann auch dagegen halten und das Leben trotz allem genießen. Reisende Autorin

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 03.10.2016
Zum Angebot
Hin und wieder weg - Geschichten und Gedanken i...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Jahr mit zwei Kindern und einem Hund auf 10 Quadratmetern: 2015 begann ein besonderes Jahr für Familie Kruse. Ohne im Vorfeld eine Route festgelegt zu haben, startete sie mit einem Wohnmobil zu einer Tour, die sie schließlich quer durch Europa führen sollte. Eine Zeit lang wurden die 4 dabei von ihrer erwachsenen Tochter und deren Rollstuhl begleitet - bei der Enge des Wohnmobils eine Herausforderung für alle und eine Familienzusammenführung der besonderen Art. Dies ist der 2. Band der Trilogie über das Sabbatjahr. Er berichtet von Begegnungen, Erlebnissen und Gedanken während des ungewöhnlichen Reisejahres, das die 5 Mitglieder der Familie 6 Wochen lang vorbei an 3 Vulkanen auf 1 außergewöhnliche Insel führte - nach Sizilien. Johannes Kruse studierte Musik an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und Geschichte an der dortigen Universität. Seit mehr als 20 Jahren unterrichtet er an einem Institut der Erwachsenenbildung. 2015 wurde er für seine Arbeit mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhielt er während seines Sabbatjahres, das er beantragt hatte, um nach Jahren des Unterrichtens das eigene Tun mit Abstand betrachten und neue Kraft für die verbleibenden Unterrichtsjahre schöpfen zu können, und um Zeit zu haben, durch die Welt zu reisen. Im Laufe der Ansparphase für dieses Jahr hat sich seine Familie noch um zwei weitere kleine Kinder erweitert. Das hat die Reisepläne grundlegend verändert und aus der Welt- ist eine Europareise geworden, über die Kruse in seinem Buch berichtet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.11.2016
Zum Angebot
Den Sportboothafen Marina Rünthe mit dem Rollst...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Marina Rünthe mit dem Rollstuhl erleben Der Sportboothafen ist immer eine Reise wert. Einfach einmal die Ruhe genießen, an einer Ausflugsfahrt teilnehmen oder aber die Hafenfeste besuchen. Jeder so, wie er mag. Wer ein Sportboot besitzt, wird nichts vermissen. Ob Tankstelle, Waschgelegenheit, Reparaturmöglichkeit, Hotel oder Gastronomie... alles ist vorhanden. Für Besucher ist die herrliche Atmosphäre, die Cafés und die Gastronomie erwähnenswert. Übernachtungsmöglichkeiten bieten Hotels, wer mit dem Wohnmobil anreisen möchte, findet hier einen sehr gepflegten Stellplatz im Wohnmobilhafen. 18 Stellplätze mit Stromanschlüssen, Frischwasserversorgung und Abwasserentsorgung sind zu finden. Morgens ein gutes Frühstück? Das gibt es ab 9 Uhr im Hafencafé. Aber ob nun Wassersportler, Wanderer, Radler, mit dem Wohnmobil oder mit dem Rollstuhl, zunächst hier einmal die Eingabe in das Navigationsgerät: HAFENWEG in 59192 BERGKAMEN Von der Werner Straße (233) fahren Sie in den Hafenweg, gegenüber geht es in die Rünther Straße. Dort finden Sie alles (Sparkasse, Bäcker, Apotheke, Ärzte, Metzger, Einkaufsmöglichkeiten...). Sind Sie in den Hafenweg eigebogen, geht es nach knapp 300 Metern rechts auf den Kreisverkehr zu. Auf dem Kreisverkehr sofort wieder rechts auf den Behindertenparkplatz. Links vor dem Kreisverkehr/Wendeplatz kommen Sie zum Infostand und zum Wohnmobilhafen. Renate Sültz schreibt Kinderbücher, Gedichte, Kochbücher, kurze Romane und Kurzgeschichten. Renate Sültz war u.a. in einer Werbeagentur beschäftigt. Dort war sie für Plakatentwürfe zuständig. Außerdem arbeitete sie in der Pflege und wurde hier auch ausgebildet. Sie war für die Patientenversorgung und Betreuung zuständig.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.09.2016
Zum Angebot
Nujeen - Flucht in die Freiheit - Im Rollstuhl ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was bedeutet es wirklich, ein Flüchtling zu sein, durch den Krieg frühzeitig erwachsen werden zu müssen, die geliebte Heimat hinter sich zu lassen und vom Wohlwollen anderer abhängig zu sein? Die sechzehnjährige Nujeen erzählt, wie der syrische Krieg eine stolze Nation zerstört, Familien auseinander reißt und Menschen zur Flucht zwingt. In Nujeens Fall zu einer Reise durch neun Länder, in einem Rollstuhl. Doch es ist auch die Geschichte einer willensstarken jungen Frau, die in Aleppo durch eine Krankheit ans Haus gefesselt ist und sich mit amerikanischen Seifenopern Englisch beibringt, weil sie die starke Hoffnung auf ein besseres Leben hat. Eine Hoffnung, die sich nun vielleicht fern der Heimat in Deutschland erfüllen kann. Es ist die Geschichte von Flucht, dem Verlust der Heimat, die Geschichte unserer Zeit - erzählt von einer bemerkenswert tapferen Syrerin, die nie aufgehört hat, zu lächeln. Die Geschichte von Nujeen erinnert die Menschen daran, dass Flüchtlinge, genau wie alle anderen Menschen, Hoffnungen und Träume haben - sie wünschen sich Frieden, Bildung und eine bessere Gesellschaft. Nujeen ermutigt mich zu träumen. Sie ist unsere Heldin. Jeder sollte ihre Geschichte lesen. Sie inspiriert alle. Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai, Autorin von Ich bin Malala Wer würde dieses Mädchen nicht in seinem Land haben wollen? US TV-Moderator John Oliver über Nujeen Christina Lamb ist eine mehrfach preisgekrönte Journalistin der Sunday Times. Sie wurde bereits fünfmal von der BBC bei den British Press Awards zur Auslandskorrespondentin des Jahres gewählt. 2009 wurde sie mit dem renommierten Prix Bayeux Calvados für ihre Berichterstattung aus Afghanistan ausgezeichnet und gewann zahllose Preise, u.a. für ihre Berichterstattung über den Krieg gegen den Terrorismus. Sie ist die Co-Autorin des internationalen Bestsellers

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 17.10.2016
Zum Angebot
Haben Sie den Rollstuhl auch mal unbeaufsichtig...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist man eine Behinderung, wenn man eine Behinderung hat? Eine provokante, aber in Zeiten, in denen viel über Inklusion diskutiert wird, nicht unberechtigte Frage. Manchmal lautet die ehrliche Antwort auf diese Frage wohl ja! Manchmal glaube ich, in der Wahrnehmung Außenstehender mit meinem Rollstuhl zu verschmelzen. Nicht immer wird zwischen dem Menschen und dem Problem unterschieden. Ich bin Rollstuhlfahrerin, also ist mein Leben (wie das vieler anderer Behinderter) nicht ganz normal. Stattdessen war es bereits sehr ereignisreich. Dieses Buch handelt von vielen schwierigen Situationen, aber auch von schönen Reisen, welche ich als Körperbehinderte (auch in unwegsames Gelände) unternehmen konnte. So z. B. Israel, London und New York City... Ich schrieb über den Umgang eines Kindes mit der Krebsdiagnose der Mutter. Über Therapie(un)möglichkeiten. Vor allem bezogen auf meine Zerebralparese, aber auch auf ihren Klatskin-Tumor. Über die langjährige, bisweilen frustrierende Jobsuche trotz guter Qualifikationen, um die (trotz Gleichstellungsgesetz) hart gekämpft werden musste. Hoffentlich werden meine kurzen Berichte von Menschen mit und ohne Behinderung als kurzweilig und informativ, im Idealfall auch als hilfreich wahrgenommen. - Danke fürs Durchblättern! Ich bin Laura Chrobok und Rollstuhlfahrerin und arbeitssuchende Bürokauffrau. Aufgewachsen mit drei älteren Brüdern, vielen Pflege-Geschwistern und einer krebskranken Mutter, eignete ich mir früh eine kommunikative, diplomatische, aber auch direkte Umgangsform an, wurde aber auch abgehärtet. Das Buch schrieb ich, um die Initiative zu ergreifen. Und, um anderen Menschen mit ähnlichen Erfahrungen ein wenig Hilfestellung zu geben. Ich schrieb über den Umgang mit der Krebsdiagnose meiner Mutter. Über Therapie(un)möglichkeiten. Vor allem bezogen auf meine Zerebralparese, aber auch auf ihren Klatskin-Tumor. Über das Reisen als Körperbehinderte auch in unwegsames Gelände.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 20.06.2017
Zum Angebot
Haben Sie den Rollstuhl auch mal unbeaufsichtig...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist man eine Behinderung, wenn man eine Behinderung hat? Eine provokante, aber in Zeiten, in denen viel über Inklusion diskutiert wird, nicht unberechtigte Frage. Manchmal lautet die ehrliche Antwort auf diese Frage wohl ja! Manchmal glaube ich, in der Wahrnehmung Außenstehender mit meinem Rollstuhl zu verschmelzen. Nicht immer wird zwischen dem Menschen und dem Problem unterschieden. Ich bin Rollstuhlfahrerin, also ist mein Leben (wie das vieler anderer Behinderter) nicht ganz normal. Stattdessen war es bereits sehr ereignisreich. Dieses Buch handelt von vielen schwierigen Situationen, aber auch von schönen Reisen, welche ich als Körperbehinderte (auch in unwegsames Gelände) unternehmen konnte. So z. B. Israel, London und New York City... Ich schrieb über den Umgang eines Kindes mit der Krebsdiagnose der Mutter. Über Therapie(un)möglichkeiten. Vor allem bezogen auf meine Zerebralparese, aber auch auf ihren Klatskin-Tumor. Über die langjährige, bisweilen frustrierende Jobsuche trotz guter Qualifikationen, um die (trotz Gleichstellungsgesetz) hart gekämpft werden musste. Hoffentlich werden meine kurzen Berichte von Menschen mit und ohne Behinderung als kurzweilig und informativ, im Idealfall auch als hilfreich wahrgenommen. - Danke fürs Durchblättern! Ich bin Laura Chrobok und Rollstuhlfahrerin und arbeitssuchende Bürokauffrau. Aufgewachsen mit drei älteren Brüdern, vielen Pflege-Geschwistern und einer krebskranken Mutter, eignete ich mir früh eine kommunikative, diplomatische, aber auch direkte Umgangsform an, wurde aber auch abgehärtet. Das Buch schrieb ich, um die Initiative zu ergreifen. Und, um anderen Menschen mit ähnlichen Erfahrungen ein wenig Hilfestellung zu geben. Ich schrieb über den Umgang mit der Krebsdiagnose meiner Mutter. Über Therapie(un)möglichkeiten. Vor allem bezogen auf meine Zerebralparese, aber auch auf ihren Klatskin-Tumor. Über das Reisen als Körperbehinderte auch in unwegsames Gelände.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.05.2017
Zum Angebot
Sylt - mit dem Rollstuhl erleben - Moin und her...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Insel Sylt ist immer eine Reise wert. Ob Norden, Süden, Westen, Osten oder die Mitte, überall ist es schön. Natur und Luft sind wunderbar. Und die Versorgung an Lebensmitteln und anderen Waren ist so wie auf dem Festland. Das war nicht immer so. Zu meinen Anfängen gab es nur wenige Lebensmittelgeschäfte. Es lohnte da schon, dass man sein Auto bis unters Dach auf dem Festland vollpackte und die Shuttle-Gebühr bezahlte. Heute sind alle Lebensmittel-Geschäfte auf der Insel zu finden. Als ich noch Touren auf der Insel organisierte, konnte ich nur wenige Geschäfte aufzählen und natürlich den Markt in Westerland empfehlen. Wir genossen früher die Insel pur. Heute ist alles wunderbar angelegt, heute allerdings sehe ich auch alles anders, denn ich sitze seit 2010 im Rollstuhl. Plötzlich schaut man auf die Bordsteinkante, ob sie auch nicht zu hoch ist. Heute sind Behindertenparkplätze wichtig. Die ganze Sichtweise hat sich verändert, aber die Natur und die Luft sind immer noch wunderbar auf Sylt. Dieses Fotobuch ist auch für Gehbehinderte und gesunde Menschen. Es zeigt die herrlichen Seiten der Insel, auch eigene Notizen lassen sich notieren. Viel wurde auf der Insel investiert. Es hat sich gelohnt. Nach meiner Meinung kann man Sylt richtig gut mit dem Rollstuhl erleben. In diesem Buch soll mit Hilfe des Ampelsystems (rot, gelb, grün) auf den Bildern gezeigt werden, ob das Ziel mit dem Rollstuhl erreicht werden kann. Die Ampeln gelten für Rollstuhlfahrer, es wird aber darauf hingewiesen, wenn etwas mit anderen Gehilfen erreichbar ist. Außerdem gibt es eine Auflistung an Behindertentoiletten, Behindertenparkplätze und andere wichtige Infos. Die Bilder entstanden über Jahre hinweg, bei Veränderungen wurden sie aktualisiert. Alle Informationen der Bürgerbüros sind Stand 2016/17. Die Farbe der Rollstuhl-Buttons wurde gut überlegt. Trotzdem können es nur Vorschläge sein, denn 100% + AG ist nicht immer dasselbe. Wer also den Sandstrand am Ellenbogen mit Gehhilfe oder geländetauglichem Rollstuhl erleben, die 111 Treppenstufen zur Uwe-Düne überwinden konnte oder die Aussichtsplattform Morsum-Kliff erreicht, der wird grüne Buttons wählen. Ich konnte nicht mehr bis zum Sandstrand vordringen, aber mich am Geländer der Treppenstufen hochziehen und zwischenzeitlich auf den Bänken pausieren. Also, bitte nicht böse sein, wenn es eine andere Farbe der Buttons sein könnte. Ich wünsche von Herzen, dass jeder Sylt genießen kann, denn wir alle sind herzlich willkommen auf der Insel. U.S. Renate Sültz schreibt Kinderbücher, Gedichte, Kochbücher, kurze Romane und Kurzgeschichten. Renate Sültz war u.a. in einer Werbeagentur beschäftigt. Dort war sie für Plakatentwürfe zuständig. Außerdem arbeitete sie in der Pflege und wurde hier auch ausgebildet. Sie war für die Patientenversorgung und Betreuung zuständig.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 28.02.2017
Zum Angebot
Erleuchtung gibts im nächsten Leben - Eine verr...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Indien: Kein anderes Land zieht Andreas Pröve immer wieder so magisch an, keines verlangt ihm mehr ab, keines hat er so oft bereist. Seit seiner ersten Reise dorthin im Rollstuhl, vor über fünfundzwanzig Jahren, ist er irritiert und fasziniert von der Bußfertigkeit der Gläubigen. Und von der leidenschaftlichen Spiritualität dieses Landes, in dem Götter einen Rüssel tragen, Ratten so heilig sind wie Kühe und Gurus mit ihrem Penis einen Ziegelstein anheben können. Neugierig, furchtlos und mit unerschöpflichem Humor ausgestattet, macht Andreas Pröve sich auf zur abenteuerlichen Umrundung des Subkontinents, zur Pilgerfahrt ins spirituelle Herz Indiens. Andreas Pröve, Fotojournalist und ehemaliger Tischler, geboren 1957, verunglückte als 23-Jähriger mit seinem Motorrad und ist seitdem querschnittsgelähmt. Drei Jahre nach dem Unfall brach er zu seiner ersten großen Indien-Reise im Rollstuhl auf; später durchquerte er monatelang Asien, wo er unter anderem für »terres des hommes« über Kinderarbeit recherchierte. Auch den Vorderen Orient hat er ausgiebig bereist. Andreas Pröve erschloss sich mit dem Rollstuhl alle Erdteile. Von seinen Reisen berichtet er in packenden Reportagen und Multivisionen. Er wurde mit dem Weitsichtpreis ausgezeichnet und veröffentlichte bislang drei Bücher: »Mein Traum von Indien«, »Meine orientalische Reise« und zuletzt »Erleuchtung gibts im nächsten Leben«. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt Andreas Pröve in der Lüneburger Heide.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot